MGV Eintracht 1924 e. V.

Kontakt:
Klaus Weißbrich - Erlenweg 11 - 68766 Hockenheim

Telefon: 06205/8553
E-Mail: wue.pfisterer@web.de

 

Wollte man den Männergesangverein Eintracht Hockenheim in einem Satz beschreiben, würde dieser wohl lauten: „Klein, aber fein".

Mit dem Dirigenten Fritz Kappenstein konnte der Männerchor sein Können in der jüngeren Vergangenheit bei mehreren Konzerten unter Beweis stellen.

Presse und Publikum bescheinigten ein hohes Niveau, worauf die Beschreibung „fein" zurückzuführen wäre. Das Attribut „klein" bezieht sich auf die 22 Sänger, die jedoch nicht nur auf der Bühne Großes leisten. Auch bei geselligen Veranstaltungen muss sich der Verein nicht verstecken.

Mit dem „Zwiwwelkuchefest" veranstaltet die „Eintracht" ein Fest, das von der Bevölkerung gerne besucht wird. Diverse unterhaltsame Veranstaltungen wie Ausflüge, Wanderungen, Radtouren oder auch Tanzabende runden das unterhaltsame Angebot ab.

Unsere Singstunde findet jeden Dienstag ab 20:00 Uhr im VFL Clubhaus Waldstr. 5, 68766 Hockenheim statt

MGV Liedertafel 1874 e. V.

Kontakt:

Hans-Joachim Bitsch - Fasanenweg 1/1 - 68766 Hockenheim

Telefon: 06205 / 8357

E-Mail: Hans-Joachim.Bitsch@gmx.de

Webseite: www.liedertafel-hockenheim.de

 
Der Männergesangverein Liedertafel Hockenheim wurde im Jahre 1874 ins Leben gerufen und feiert im Jahre 2014 seinen 140. Geburtstag. Der Verein verwirklicht seinen Satzungszweck - Pflege des Chorgesanges - u. a. durch regelmäßige Proben, Konzerte, andere musikalische Veranstaltungen, Mitwirkung bei Festen und Feiern gemeinnütziger und kultureller Art.
 
Ein gravierender Einschnitt im Vereinsleben ereignete sich im Jahre 1980 mit der Gründung eines Frauenchores; zu Beginn neben dem Männerchor nur „geduldet“, wurde der Frauenchor sehr schnell zu einem festen Bestandteil des Vereins. Die rasante Entwicklung des Chores war nicht nur zahlenmäßig sichtbar (beim 10jährigen Jubiläum 1990 waren 109 Sängerinnen aktiv), auch musikalisch wurden die Sängerinnen der Liedertafel durch Erfolge bei vielen Sängerwettstreiten zu einem Qualitätsbegriff. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass sie sich im Jahre 2001 den Titel „Meisterchor im Badischen Sängerbund“ ersangen.
 
Wie die vielen Jahres- bzw. Jubiläumskonzerte in den vergangenen Jahren wiederholt gezeigt haben, bewegen sich die Liedertafelchöre (Kinderchor, Teenychor, Frauenchor, Männerchor, Vocalensemble CHORios) dabei mit ihren Darbietungen in einer Bandbreite von traditionellem deutschen Liedgut über Opern- und Operettenliteratur, Spirituals, Gospels, geistlicher Chormusik bis hin zu Musicals, Popmusik, Schlager und Welthits. Dabei steht, bei aller Freude und Leichtigkeit in den wöchentlichen Chorproben, auch ein gewisser Qualitätsanspruch im Mittelpunkt der musikalischen Chorarbeit.
 
Aus diesem Grunde beteiligen sich die Chöre der Liedertafel, entgegen dem allgemein üblichen Trend, auch nach wie vor an Chorwettbewerben bzw. Volksliederwertungssingen bei den jährlich stattfindenden Sängerfesten in der näheren und weiteren Umgebung.
 
Die Liedertafel mit ihren rund 500 Mitgliedern beherbergt aktuell insgesamt fünf Chorgattungen in ihren Reihen.
Dabei sind aktuell 23 Kinder im Kinder- und Teenychor, rund 25 Sängerinnen und Sänger im Vocalensemble CHORios, 65 Sängerinnen im Frauenchor und 50 Sänger im Männerchor aktiv. Die musikalische Leitung des Kinder- und Teenychores liegt dabei in den Händen von Frau Verena Bittner. Ein absolutes Novum in der jetzt fast 140jährigen Vereinsgeschichte ist Anfang November 2012 eingetreten. Mit Frau Maria Rodríguez Luengo führt erstmals eine Chorleiterin den Dirigentenstab bei den Liedertafelchören (Frauen- und Männerchor, Vocalensemble CHORios).
 
Neben den gesanglichen Aktivitäten spielt auch die Geselligkeit eine große Rolle im Vereinsleben. Diese schlägt sich durch vielfältige Veranstaltungen im jährlichen Terminkalender nieder. Weiter belebt die Gruppe „Aktive Senioren“ das Vereinsleben der älteren Mitglieder; dabei kommen aktive und fördernde Mitglieder zu gemeinschaftlichen Singen und gesellschaftlichen Aktivitäten mehrmals im Jahr zusammen. Die Vereinszeitung „Liedertafel-Info“ sowie eine eigene Homepage im Internet (www.liedertafel-hockenheim.de) machen das Vereinsleben der Liedertafel in der Öffentlichkeit transparent.
 

Sängerbund-Liederkranz 1862 e. V.

Kontakt: 
Wilhelm Sturm - Altwingertweg 5 - 68766 Hockenheim

Telefon: 06205/4903
E-Mail: briwi.sturm@t-online.de
Webseite: -

Einem Zufall ist es zu verdanken, dass erst im Jahre 1998 beim Landesarchiv in Karlsruhe in einer Akte aus dem Jahre 1862 des Amtes Schwetzingen das Gründungsprotokoll des MGV Sängerbund Hockenheim gefunden wurde. Nachfolgende Aktivitäten seit dieser Zeit sind belegt; wenn auch durch Verlust des Vereinsarchivs im Jahre 1945 für die Folgezeit weitere Nachweise nur spärlich vorhanden sind, u.a. nur durch Festbücher über Sängerfeste in der Region.

Mehr weiß man aus der Zeit nach der Fusion im Jahre 1929 mit dem 1895 gegründeten Liederkranz. Danach ist belegt, dass der Verein bei seinen Winterbällen konzertant aktiv war und vielbewunderte Kurzoperetten – überwiegend mit eigenen Solisten – aufführte.

Durch das „Gleichschaltungsgesetz“ im Dritten Reich gingen diese hochwertigen Aktionen zurück. Das wieder erstarkte Leben der Vereine nach dem 2. Weltkrieg brachte auch dem Verein, der sich nunmehr „MGV Sängerbund-Liederkranz Hockenheim“ nannte, beachtlichen Auftrieb. Bald war die Zahl von 120 Sängern deutlich überschritten. Es kam zu beachtlichen Höhepunkten im gesellschaftlichen und musikalischen Leben. Regelmäßige Konzerte, Sängerbälle mit eigenen Kräften und Ideen waren gefragt und reichen bis in unsere Zeit.

Es waren dies die Mitgliedschaft in der Chorgemeinschaft Hockenheim, wo so ziemlich alle bekannten Oratorien und Werke von Bach, Brahms, Mendelssohn- Bartholdy, Haydn, Mozart usw. zur Aufführung kamen. Im Männerchorbereich (alle zwei Jahre) waren es Konzerte mit Musik von Beethoven, Mozart, Grieg, Sibelius, Strauß, etc., und bei Sängerbällen in den letzten 40 Jahren die schönsten Operetten, Musicals und Melodien von Lincke, Zeller, Strauß, Lehar, Küneke, Benatzky, Offenbach, Kalman, Webber, die Beatles, Weber usw., um nur einige zu nennen.

Ab Mitte der 90er Jahre bis heute werden in die Aktivitäten des Männerchores, beginnend mit einem Verdi Opernchor- und Orchesterkonzert auch Frauen chorisch eingebunden. Dies war auch deshalb erforderlich, weil – wie bei anderen Männerchören – ein deutlicher Schwund nicht zu übersehen ist und damit der Chorgesang weiter mit Erfolg gepflegt werden kann.

Madrigalchor 1984 e. V.

Kontakt:
Bianca Wolfgramm - Mittlere Mühlstraße 28 - 68766 Hockenheim

Telefon:  06205/15652
E-Mail: b.wolfgramm@gmx.de
Webseite: -

Der Madrigalchor Hockenheim wurde 1981 von Konrad Schillinger gegründet und ist seit 1984 als gemeinnütziger Verein anerkannt. Seit 1996 steht er unter der Leitung von Robert Sagasser. Der Chor besteht zurzeit aus ca. 35 Sängerinnen und Sängern, die Interesse an der Erarbeitung und Interpretation anspruchsvoller Chormusik haben. Das Repertoire des Chores besteht hauptsächlich aus Chorwerken der Renaissance und des Barock, es wird aber auch Literatur späterer Epochen der Musikgeschichte erarbeitet.

Seit der Gründung des Chores gibt es eine intensive Zusammenarbeit mit dem Spielkreis für Alte Musik der VHS Hockenheim, die in zahlreichen gemeinsamen Konzerten ihren Ausdruck gefunden hat. An größeren Wer­ken wurden in den letzten Jahren aufgeführt die Weihnachtshistorie von Heinrich Schütz, der so genannte "Actus tragicus" und die Motette "Jesu meine Freude" von Johann Sebastian Bach, die Missa "Dixit Maria" von Hans Leo Hassler sowie gemeinsam mit der evangelischen Kantorei Hockenheim das Weihnachts-Oratorium Teil I-III und die Johannespassion von Johann Sebastian Bach.
Hockenheim, April 2019

AGV Belcanto 1906 e. V.

Kontakt:
Mike Grosskopf, Tullastrasse 49, 68809 Neulußheim

Mobil: 0171/2740574
E-Mail:
1.vorstand@agv-belcanto.de

Webseite: www.agv-belcanto.de

 

Der AGV Belcanto Hockenheim ein moderner gemischter Chor mit etwa 70 Sängerinnen und Sängern unter dem Vorsitz von Mike Grosskopf, Andreas Sternberger und Petra Wolff. Die musikalische Leitung obliegt Herrn Özer Dogan, der diese Rolle mit Begeisterung seit 2006 bekleidet und den Chor kontinuierlich weiterentwickelt.

 

Das Repertoire umfasst ein breites Spektrum der populären internationalen Musik aus Musicals, Rock-Pop, und Baladen. Für die passenden Auftritte weicht das Moderne aber auch mal für Gospels und klassischer Chormusik, zum Beispiel für Hochzeiten, Weihnachtskonzerte und andereen Festlichkeiten.

 

Durch die verschiedenen musikalischen Ansprüche unserer Zuschauer formieren sich regelmäßig Projektgruppen um sich speziellen gesanglichen Themen zu widmen. Zu den aufwändigen Bühnenproduktionen des AGV gelten die Choreographie von Jessica Wooley and Marion Helten, sowie das jährliche Mundartmusical durch die Inszenierung und Leitung von Roland Wolff, mitunter als Markenzeichen des Vereins.

Gegründet wurde der Verein in 1906 als Arbeitergesangverein und war traditionell ein Männerchor, der zum kulturellen Mittelpunkt der Hockenheimer Arbeiterfamilien wurde und schon in den 20er Jahren seine erste Blüte erlebte. Nach dem Verbot des Vereins 1933 war er 1945 der erste Gesangverein in der Stadt, dem die Amerikaner die Wiedergründung erlaubten. Danach entwickelte sich der Verein schnell und wuchs zu ansehnlicher Größe an.

In seiner 113-jährigen Geschichte hat der AGV immer wieder Neues gewagt. Geradezu revolutionär war die Gründung des ersten Hockenheimer Frauenchors 1964. Schon nach einem Jahr gab es gemeinsame Auftritte und seither hat der AGV als gemischter Chor einen besonderen Stellenwert. Ein junger Chor für Pop, Musicals und Gospels wurde 1996 mit dem Dirigenten Christian Palmer ins Leben gerufen. Aus der starken Resonanz entstand der Belcanto-Chor, der mit der Zeit größer wurde als der Stammchor. Seit 2004 hat der Verein den neuen Namen „AGV Belcanto Hockenheim“, in dem sich das Bekenntnis zur hundertjährigen Tradition und die Ausrichtung auf Gegenwart und Zukunft verbinden.

Zur konsequenten Weiterentwicklung des modernen Chorkonzepts gehören zum Belcanto nebst Choreographien auch Kleidung passend zu den Konzertthemen, der Einsatz von namhaften Musikern in unterschiedlichen Band Konstellationen, sowie der Einsatz von Lichttechnik.

 

Eine anspruchsvolle Probenarbeit leistet der Chor unter dem Vereinsmotto „Belcanto - aus Spaß am Singen“.

 

Hockenheim, im April 2019

Schulchor des Carl-Friedrich-Gauss-Gymnasium Hockenheim

Kontakt:
Rektor Joachim Kriebel - Schubertstraße 5 - 68766 Hockenheim

Telefon: 06205/21632
Mobil: 0175/7823039
E-Mail: alsimmojo@cfg.hd.schule-bw.de
 
Details über den Schulchor erfahren Sie bei Interesse unter o. g. Adresse.
 

Musikschule Hockenheim

Kontakt:
Christian Palmer - Heidelberger Str. 16a - 68766 Hockenheim

Telefon: 06205/922650
Mail: palmer@musikschule-hockenheim.de
 
Details über die Musikschule Hockenheim erfahren Sie bei Interesse unter o. g. Adresse.
 

Chorverband Kurpfalz Schwetzingen